www.bwnossen.de
IG Dampflok Nossen e.V. - Geschichte des Bw Nossen

Besucherzähler:

Besucherzähler

Lokomotiven waren sicher bereits in Nossen beheimatet, seit es hier die Eisenbahn gab. Dabei muß es sich um kleine zweizylindrige Naßdampflokomotive mit einer oder zwei Treibachsen gehandelt haben. Im Jahre 1910 wurden die Lokomotive der sächsischen Bauart XII H2, der späteren DR BR 38.2-3, des "sächischen Rollwagens" in Dienst gestellt. Ihre Ausmusterung zu Beginn der 1970er Jahre beendet langsam die Ära der Länderbahnlokomotiven im Bw Nossen.

01.07.1923

Bildung des Bahnbetriebswerks Nossen als eigenständige Dienststelle

1929

Stationierung eines Hilfszuges

1941

Einheitslokomotiven der BR 50 werden in Nossen stationiert

1943

Vollständige Ablösung der BR 50 durch die neugebauten Kriegslokomotiven der BR 52

31.08.1945

Zum Bestand des Bw Nossen zählen 25 Regelspur- und 76 Schmalspurdampfloks

um 1950

Das Bw Nossen setzt die dreizylindrige BR 56.1 (preuß. G 83) ein

01.04.1951

Bildung des Bw Mügeln und Wilsdruff aus den Schmalspureinsatzstellen des Bw Nossen

um 1960

Die BR 56.1 wird teilweise durch Lokomotiven der BR 58 (preuß. G 12) abgelöst

1961

Die ersten 2 Neubaumaschinen der BR 23.10 werden in Nossen beheimatet

1967

Dem Bw Nossen werden 3 Lokomotiven der BR V60 (106) für den Rangierdienst zugeteilt

01.11.1967

Bw Mügeln wird aufgelöst und wieder zur Einsatzstelle des Bw Nossen

18.11.1969

Nach längerer Zeit werden in Nossen wieder Lokomotiven der BR 50 stationiert

01.12.1971

38 205 wird als letzter "Rollwagen", breits mit EDV-Nummer, in Nossen "z-gestellt"

02.07.1974

Die letzte Länderbahnlokomotive des Bw Nossen wird abgestellt, die Baureihen 35.10 (23.10) und 50 werden zum typischen Bild für Nossen

01.02.1976

Das Bw Wilsdruff wird aufgelöst, die Einsatzstellen Radebeul und Freital kommen zum Bw Nossen

25.09.1976

Dem Bw Nossen werden 11 Lokomotiven der BR 110 zugeteilt

21.05.1977

Letzter planmäßiger Einsatz einer BR 35.10 des Bw Nossen und zugleich bei der Deutschen Reichsbahn

23.06.1978

Die erste Maschine der BR 50.35 wird in Nossen beheimatet

27.05.1980

Lokführer des Bw Nossen fahren erstmals planmäßig E-Loks im Vorortverkehr Dresden

23.02.1981

Im Bw Nossen werden erstmals keine Normalspurdampfloks mehr eingesetzt

01.12.1981

Das Bw Nossen setzt wieder planmäßig Normalspurdampfloks ein (zur Einsparung von Dieselkraftstoff)

26.09.1982

Die 35 1113, Museumsfahrzeug des Bw Nossen, bespannt wieder planmäßig Züge (bis 16.02.1985)

01.01.1986

Die letzte Altbau-50er des Bw Nossen wird z-gestellt

30.05.1987

Das letzte Mal wird ein Zug von einer Normalspurdampflok des Bw Nossen befördert

01.10.1994

Das Bw Nossen wird als eigenständige Dienststelle aufgelöst

Mit der Einstellung des Reiseverkehrs auf der Strecke Riesa - Nossen am 23. Mai 1998, wurde Nossen auch als Personaleinsatzstelle aufgelöst. Seit dem ist unser Verein Nutzer des Lokschuppens.

07.12.2003

Unsere Dampflok 52 8047-4 hat alle Prüfungen bestanden und ist einsatzbereit für Sonderfahrten.

08.12.2003

Die Dampfloks 18 201 und 52 8079 von Dampf Plus sind ab heute im Bw Nossen stationiert - somit stehen 3 betriebsfähige Dampfloks im Bw Nossen.

20.12.2003

Die Dampflok 52 8047-4 hat ihren ersten Einsatz bei der Wiederinbetriebnahme und Eröffnungsfahrt der Müglitztalbahn.

April 2004

Nach einem kleinen Rangierunfall ist unsere Dampflok 52 8047-4 vorübergehend nicht mehr Einsatzbereit.

18.12.2004

Die Lok 52 8047-4 ist am 18.12.2004 mit dem ersten Sonderzug für die IG Dampflok Nossen e.V. unterwegs.

05.11.2005

Die Bemühungen um den Erhalt der Strecke Nossen - Freiberg haben sich gelohnt. Nach dem die RIS Sachsen GmbH im November 2005 die Strecke übernommen hatte, konnte am 05.11.2005 ihre Wiederinbetriebnahme mit zwei Sonderzügen, gezogen von den Loks 52 8047-4 und 52 8079-7 gefeiert werden.

Mai 2006

Anlässlich des Eisenbahnfestes kam die Dampflok 52 8029-2, welche für mehrere Jahre von der Firma WFL angemietet ist, nach Nossen. Im Verlauf des Jahres entschieden sich die Eigentümer, die Lok vorerst in Nossen zu stationieren.

24.10.2006

Nach einer Bauzeit von einem Monat konnte an der Zellwaldbahn ein neuer Haltepunkt eröffnet werden. Er befindet sich unweit des Klosters Altzella kurz vor Nossen. Der neue Haltepunkt trägt den Namen "Haltepunkt Kloster Altzella" und wurde nur mit Spendengeldern errichtet.

18.11.2006

Die Dampflok 52 8131, welche ebenfalls der Firma WFL gehört, kam am 18.11.2006 in das Bw Nossen. Jetzt sind vier Dampfloks der Baureihe 52 und mit 18 201 insgesamt drei betriebsfähige Dampfloks in Nossen stationiert. Derzeit wird die Lok 52 8131 durch die Firma WFL wieder betriebsfähig aufgearbeitet.

02.01.2007

Am 02.01.2007 kam die WFL Lok 11 der Firma WFL per Tieflader nach Nossen. Diese Lok steht jetzt unserem Verein für Rangierarbeiten und Sonderfahrten auf der Zellwaldbahn zur Verfügung.

27.10.2007

Die Dampflok 35 1113-6, welche dem DB Museum gehört, kommt nach 6 Jahren wieder zurück in ihr Heimat Bw. Nach dem Sie im Jahr 2001 nach Leipzig-Plagwitz ging, ist es uns gelungen die Dampflok wieder zurück zu holen.

28.10.2007

Die Dampflok 52 8047-4 hatte an diesem Tag ihren letzten Einsatz! Am 29.10.2007 lief bei der Maschine die Kesselfrist ab. Doch die Mitglieder des Vereins wollen die Lok noch im Jahr 2008 wieder betriebsfähig aufarbeiten.

18.08.2008

Nach umfangreichen Arbeiten am Kessel der Lok 52 8047-4 und dem Einbau eines neuen Rohrsatzes wurde die Lok durch den Kesselprüfer bei einer Dampfprobe begutachtet und neue gültige Kesselfristen für die nächsten 3 Jahre erteilt.

11.04.2009

Die Lok 50 3610-8 der Firma Wedler & Franz GbR ist nach erfolgreicher Kesselhauptuntersuchung nun auch in Nossen beheimatet. Somit gibt es nun wieder eine betriebsfähige Lok der Baureihe 50 in Nossen. Mit dieser Lok sind in Nossen vier - fünf betriebsfähige Dampfloks stationiert.

17.04.2009

Die viele Jahre in Großvoigtsberg abgestellte N4 wurde an diesem Tag mit einer V10B aus dem Bestand der IG Dampflok Nossen e.V. ausgetauscht. Die N4 ist betriebsfähig und dient uns als "Bw-Schub". Die nicht betriebsfähige V10B ist nun Ausstellungslok vor einem kleinen historischen Güterzug in Großvoigtsberg.

Juni 2009

Auf der Zellwaldbahn finden erstmals umfangreiche Filmarbeiten für den TV-Film "Go West - Freiheit um jeden Preis" statt. Dies war der Auftakt zu den Filmdrehs auf der Zellwaldbahn, im laufe des Jahres wurden noch einige Drehs für andere Filme durchgeführt.

13.-14.02.2010

Die Vereinsdampflok 52 8047-4 hatte an diesem Wochenende ihren ersten großen Einsatz 2010 bei einer Plandampfveranstaltung, wo sie gemeinsam mit der Lok 52 8154 schwere Kohlenzüge mit ca. 1500t Last vom Tagebau Profen ins Kraftwerk Meuselwitz beförderte.

11.06.2010

Unsere 110 101-3 hat die HU bestanden und steht für Einsätze bereit.

12.07.2011

Nach dem vorzeitigen Fristablauf unserer Lok 52 8047 kann diese nur noch kalt besichtigt werden.

17.01.2012

Erstmals verläßt mit 52 8029 eine Lok das Bw Nossen. Sie wurde durch die WFL nach Mietende an ihren Eigentümer zurückgegeben.

19.04.2012

Nachdem 03 2155 bereits seit einiger Zeit zur Fertigstellung ihrer HU in Nossen weilte, wurde sie an diesem Tag mit erfolgreicher Probefahrt durch die WFL wieder in Dienst gestellt.

30.04.2012

Nachdem 52 8079  bereits seit längere Zeit in Dresden stationiert ist, hat nun auch 18 201 mit dem gesamten Wagenpark von DampfPlus das Bw Nossen verlassen, siehe auch Seite <Aktuelles>

Streckenkarten aus dem Jahr 1970

karte

Gleisplan Bahnhof Nossen um 1970 - hier als PDF (ca. 1,2 MB) herunterladen

gleisplan

Gleisplan Bw Nossen um 1970 - hier als PDF (ca. 700 kB) herunterladen

bwnossen_gp